Bestattungsvorsorge

Soll oder muss für den Fall der Fälle Vorsorge getroffen werden?

Benötige ich eine Sterbegeldversicherung um vorzusorgen?

Kann ich meinem Partner, meinen Kindern oder Enkelkindern Verantwortung abnehmen, wenn ich zu Lebzeiten schon Vorsorge treffe?


Wenige sprechen gerne über dieses Thema, dennoch ist es empfehlenswert sich Gedanken darüber zu machen.

Der Tod eines Angehörigen der Familie ist mit vielen Formalitäten verbunden. Neben der seelischen Belastung kann es auch zu hoher finanzieller Aufwendung für Hinterbliebene kommen. Diese führt sich oft aus Friedhofsgebühren, Kosten für die Arbeit des Steinmetz, Erstbegründung und den Bestatterleistungen zusammen. Wir nehmen Ihre Wünsche und Bedürfnisse auf, die Sie oder Ihre Familie an Ihre Beedigung und den Beisetzungsort haben. (Mehr dazu in unserer Rubrik Bestattung)Zusammen wird ein Vorsorgevertrag mit transparenter Kostenaufstellung.
Wenn es für Sie noch nicht passend ist, Sie Änderungs- oder Ergänzungswünsche haben, ändern wir den Vertrag kostenlos um. Nichts wird Unterschrieben, bevor es nicht zu Ihrer vollsten Zufriedenheit ist.

 


Wir beraten neutral.

Wir verkaufen keine Versicherungen oder Ähnliches. Wir sehen uns als Dienstleiter, Helfer und Berater. Wir möchten Ihnen aufzeigen, welche Möglichkeiten der Vorsorge es gibt und den passenden Weg finden.

Selbstverständlich vereinbaren wir gerne einen Termin zum kostenlosen sowie unverbindlichen Beratungs- oder Vorsorgegespräch mit Ihnen. Dieses kann entweder in unserem Büro oder, wenn Sie wünschen, bei Ihnen zu Hause sein. Sie können uns zu jeder Tages- und Nachtzeit unter der 02263-2109 erreichen. 

Unser Partner
Bestattungstreuhand GmbH